Wieder in der Welt heimisch werden

Die Überleben – Stiftung für Folteropfer setzt sich ein für

Opfer von Extremtraumatisierungen
einschließlich ihrer Familienangehörigen durch medizinische, psychotherapeutische und soziale Betreuung und Behandlung

Rehabilitation und Integration
von Menschen, die aus politischen, ethnischen oder religiösen Gründen unterdrückt, verhaftet, gefoltert werden oder in anderer Weise Menschenrechtsverletzungen ausgesetzt sind

Projektentwicklung und -förderung
im Themenbereich Folter und Trauma

Wissenschaftliche Forschung und Dokumentation
auf dem Gebiet posttraumatischer Störungen als Folge von Krieg und Folter

Aufklärung der Öffentlichkeit
über die Ursachen und Wirkungen von Gewalt zwischen Menschen